Grüne Logistik

Nicht nur unsere Hausfarbe ist seit 1930 „grün”…

…auch unsere Strategie und unser Handeln sind  es.

Seit 2005 investieren wir verstärkt in Techniken und Lösungen zum Schutz der Umwelt und für ein effizientes Ressourcenmanagement:

Verlagerung auf emissionsarme Verkehrsträger

Schwersttransporter verbrauchen bis zu 300 Liter Diesel auf 100 km und beeinträchtigen den Verkehrsfluss. Wir versuchen alle Transporte, sofern ökologisch sinnvoll und möglich, auf die Wasserwege zu verlagern.
Eigene Schwergutlinien auf allen europäischen Wasserstraßen helfen dabei, enorme CO² Einsparungen auch bezahlbar zu machen.

  • Grüne Logistik

    Grüne Logistik

  • Grüne Logistik

    Grüne Logistik

  • Grüne Logistik

    Grüne Logistik

  •  

Optimierung des Umschlags

Durch die Inbetriebnahme von zwei trimodalen Terminals werden die Umschläge energieeffizient durchgeführt. Stationäre Kräne bis zu 250 t Tragkraft ermöglichen den Verzicht mobiler Großgeräte, welche für An- und Abtransport alleine bereits über zehn Schwertransporter benötigen würden.

Ökologisch Fahren

Unsere Fahrzeugflotte ist bereits heute nach allen Umweltschutzaspekten ausgestattet. Emissions- und Immissionswerte liegen deutlich unter den gesetzlichen Einschränkungen.
Weiterhin werden unsere Fahrer auf umweltverträgliches Fahren geschult und die gesamte Flotte wird satellitengestützt navigiert um Leerfahrten zu vermeiden.

Ökologisch Bauen

Alle unsere Immobilien, Läger und Betriebsstätten sind auf dem neuesten Stand der Technik errichtet worden:

  • Ausstattung unserer Dächer mit Solarmodulen zur Nutzung von Sonnenenergie (Photovoltaik)
  • Heizen der Immobilien durch Erdwärme (Geothermie)
  • Geringstmögliche Versiegelung der Landschaft und Schaffung natürlicher Ausgleichsflächen auf unseren Betriebsgeländen

Beeindruckendes Ergebnis

Die zahlreichen „grünen“ Maßnahmen helfen uns dabei die CO2 Belastung, die durch unsere Schwerlast-Flotte entsteht, um die Hälfte zu reduzieren. Im Jahr 2010 waren dies ca. 2000to. CO2!  Mit dieser Einsparung von 50% liegt die Spedition Kübler jetzt schon weit über dem angestrebten Ziel: Laut Kyoto-Protokoll von 1997 sind alle Länder zu einer weltweiten Reduktion der Treibhausgasemission im Zeitraum von 2008 bis 2012 um durchschnittlich 5,2 Prozent aufgerufen. Deutschland hat sich, dem Prinzip der Lastenteilung folgend, zu einer Minderung von 21 Prozent verpflichtet.

Machen Sie mit und setzen Sie Zeichen für umweltverträgliches Handeln. Die nachfolgenden Generationen werden es danken. Wir können Ihnen dabei ein bisschen helfen!
Sprechen Sie uns an!

 

Top