Aktuelles

Spektakulärer Schiffstransport bis zum Bodensee

Eine logistische Meisterleistung fordert die “Seegold” mit ihren Gesamtabmessungen von 55m x 7,80 m x 6,00 m. Bis Heilbronn kann sie auf dem Rhein und Neckar selbst schwimmen und danach fährt sie auf 20 Achsen von Heilbronn quer über die Schwäbische Alb nach Friedrichshafen an den Bodensee.

Das neue Passagierschiff kommt aus dem Raum Bonn und fährt auf dem Rhein bis zum Kübler Schwergutzentrum in Mannheim. Kübler demontiert dort das Oberdeck mit dem frisch eingetroffenen Hafenmobilkran und verlädt es auf einen 4 Achs Panther Tieflader.

Das Unterdeck fährt weiter bis zum Schwergutkai Heilbronn. Dort wird auch die “Seegold” durch zwei mobile Kräne auf einen 20 achsigen Transporter abgesetzt.

Am Samstagabend beginnt der aufwändigste Teil der Tour auf der Straße. Rund 60 Meter ist der Schwertransport lang, trägt ein 7,80 Meter breites und 6,00 m hohes Schiff auf dem Anhänger.  Ausmaße, die nur unter besonderen Bedingungen und auch mit der Begleitung von der Polizei transportiert werden dürfen.

15 bis 20 Mann gehören zu dem Trupp der den Transport durch Heilbronn beginnt. Polizisten sperren die Seitenstraßen und sichern den Transport. Ein Demontagetrupp mit Arbeitsbühne und Kranfahrzeug schenkt Peitschenmasten und überbaut Inseln und Kreisverkehre.

  Unterwegs müssen viele Ampeln, Laternen und Schilder abgebaut werden. Mehrere Autos stehen trotz Parkverbot am Straßenrand,  so dass sich die Fahrt durch Heilbronn oftmals unterbrochen werden muss.

Die Vorbereitungen, für solch einen Schwertransport sind riesig. Auf mehr als sechs Monate Bearbeitungszeit und tausende von Kilometer, um die Strecke zu erkunden, verweist der Projektleiter Nicolas Grimm von der Spedition Kübler.Die Strecke kann aufgrund der Höhe nicht über die Autobahn verlaufen, sondern nur über kleine Kreis- und Landesstraßen. Von Heilbronn geht die Strecke über Untergruppenbach, Unterheinriet, Vorhof nach Löwenstein. Die Autobahn A 81 muss bei Untergruppenbach überquert werden, weil die Unterführung nicht hoch genug ist. Also fährt man auf die Autobahn, demontiert die Mittelleitplanke und fährt auf der anderen Seite wieder runter.

Für die Tour nach Friedrichshafen sind sechs Nächte eingeplant.

Top

1 Comment

  • Mit Interesse und Spannung verfolge ich noch immer die spektakulären Transporte der Firma Kübler. Ich wünsche allzeit gutes und sicheres Gelingen.

    Mit vielen Grüßen aus Hamburg-Finkenwerder,

    Thomas Nielsen
    Airbus Operations GmbH
    A350 Programme – Chief Engineering Airframe


Hinterlasse eine Antwort

Required fields are marked *.

*


Top