Spende an die Kindernothilfe

Gemeinsam für einen guten Zweck: Spedition Kübler und Universal Transport spenden für Kinder-Unfallhilfe

Paderborn/Mannheim, 6. Juni 2019 – Sommerzeit ist Radfahrer-Zeit. Mit einer ungewöhnlichen Aktion unterstützen die beiden Schwerlast-Spezialisten Spedition Kübler (Mannheim) und Universal Transport (Paderborn) daher die „Aktion Kinder-Unfallhilfe“, um gerade die kleinen Radfahrer noch besser zu schützen. Dafür stellen beide Unternehmen eine Spende in Höhe von 1.500 Euro bereit. Im Rahmen eines gemeinsamen Projektes hatten beide Firmen vereinbart, einen Teil des Geldes für einen guten Zweck zu spenden.

Der Verein „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ ist eine Initiative des Straßenverkehrsgewerbes, die kleinen Unfallopfern hilft und vielfältige Projekte zur Verkehrssicherheit fördert. So hat der Verein unter anderem einen eigenen Fahrradhelm entworfen, der in drei Größen (48-54, 54-58 und 58-61 cm Kopfumfang) verfügbar ist. Mit einer sinnvollen Verteilung dieses qualitativ hochwertigen Helms soll zur Erhöhung der Helmtragequote beigetragen werden.

Im Mittelpunkt der Arbeit des Vereins, der sich ausschließlich über Spenden finanziert, stehen die jüngsten Verkehrsteilnehmer. „Diese Spende soll dazu beitragen, den Straßenverkehr sicherer für unsere Kinder zu machen. Mit unserem Engagement wollen wir als Fachspedition aber auch deutlich machen, dass es bei Unfällen mindestens ein zweites Opfer gibt – unsere Fahrer, für die es damit auf der Straße sicherer wird“, betont Universal-Transport-Geschäftsführer Holger Dechant.   

„Kinder und Jugendliche sind viel zu oft die Opfer. Und weil hinter jedem Unfall ein menschliches Schicksal steht, muss Prävention gerade hier ansetzen, um diese Zahlen etwas zu senken“, sagt Heinz Rößler, Inhaber der Spedition Kübler. Laut Statistik verunglückt alle 15 Minuten ein Kind im Straßenverkehr – sei es als Fußgänger, Beifahrer im Auto oder eben als Radfahrer.

Holger Dechant und Heinz Rößler (von links nach rechts) präsentieren gemeinsam den Spendencheck in München.
(Foto: privat, UT Paderborn)

Mit der Spende werden Fahrradhelme angeschafft, die auf beiden Seiten einen Roten Ritter tragen. Es ist das Zeichen eines Präventionspreises, mit dem die Aktion alle zwei Jahre nachahmenswerte Initiativen zur Unfallverhütung bei Kindern und Jugendlichen auszeichnet. Projekte zur Verkehrserziehung sind dabei ebenso gefragt wie Konzepte zur Schulwegsicherung oder zur Entschärfung von Unfallschwerpunkten in den Gemeinden.

Der Verein begrüßte die Spende. „Das private Transport- und Logistikgewerbe beweist seit Jahrzehnten mit der Kinder-Unfallhilfe Verantwortung“, betont der Vorsitzende Adalbert Wandt dankbar.

Über Universal Transport

Universal Transport ist ein international agierendes Transportunternehmen mit Hauptsitz in Paderborn. Mit 750 Mitarbeitern und einer Flotte von 350 Fahrzeugen im Bereich der Schwerlastlogistik zählt es zu den führenden Unternehmen der Branche. Die Firma verfügt über 28 Niederlassungen in Deutschland, der Tschechischen Republik, Polen, Rumänien, Russland, Ukraine, der Türkei, Ägypten und Malaysia. Als Logistiker für Großraum- und Schwerlasttransporte führender Hersteller bedient Universal Transport die stetig wachsende Nachfrage an weltweiten Logistikkonzepten im Schwergutbereich. Bei der Organisation des Vorlaufes zu Seehäfen greift das Unternehmen auf das eigene Universal Transport Netzwerk zurück, das über die entsprechende Technik und das notwendige Know-how verfügt.

www.universal-transport.com

Über Spedition Kübler

Die Spedition Kübler ist ein Schwergutlogistiker mit Hauptsitz in Schwäbisch Hall. Kübler transportiert die ganz großen Brocken mit Gewichten bis 500 to und mehr. Bei Gewichten über 100 to sind die deutschen Autobahnen nicht mehr der richtige Verkehrsträger, weil viele Brücken durch große Schäden nicht mehr befahren werden können. In Mannheim Rheinau Hafen werden bei der Logistikkette von Kübler die Verkehrsträger getauscht. Die Schwergüter kommen mit eigenen Bahntiefladern zu dem trimodalen Hafenstandort, werden in der Montagehalle endmontiert, verpackt und gelagert, um dann mit dem Binnenschiff zu einem Hafen an der Nordsee zu reisen. Bei vielen wichtigen Kunden organisiert Kübler einen Korridor vom Herstellort zum besten Hafen und sichert so den Export der Kunden in alle Welt.

www.kuebler-spedition.de

Scroll to Top